Tunesien

Tunesien mögen wir ganz besonders. Vielleicht weil die Menschen dort sehr nett sind und wir einige Freunde haben, die aus diesem schönen Land stammen. Urlaub haben wir selbstverständlich dort auch gemacht, nämlich in Port El Kantaoui, in Skanes und Sousse sowie auf Djerba. Und in Tunis sind wir auch schon gewesen.

 

 

Port el Kantaoui

 

Hier kommt ein ganz besonders schönes Eckchen unseres Planeten - Port el Kantaoui in Tunesien. Das bekannte Urlaubsstädtchen ist ein ausgezeichneter Yachthafen und ein ausgesproches Golf-Domizil. Dort gibt es ganz tolle Hotels und Resorts in allen Preiskategorien. Der Ort ist ein ausgesprochener nobler Treffpunkt.

 

 

In Port el Kantaoui verfügt sind rund um den großen Yachthafen zahlreiche Shops angesiedelt, die  umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten bieten. Das ehemalige Fischerdorf, längst eine noble Meile, ist ein echter touristischer Anziehungspunkt.

 

 

Vor allem nach Einbruch der Dunkelheit lockt der Ort die Touristen zum Flanieren und Einkaufen.

 

 

Dann ist auch - toll illuminiert - die "Wasserorgel", also der musik-gesteuerte Springbrunnen im Zentrum,  in Betrieb.

 

 

Rundherum sind zahlreiche Geschäfte, die zum Shoppen locken. Und es gibt tolle Restaurants.

 


Es gibt attraktive Ausflugsangebote. Wer auf einem Catamaran oder einem flotten kleinen normalen Segelboot unterwegs ist, sollte sich T-Shirt oder Jacke mitnehmen. Man kann sich bei heißem Sonnenwetter auf dem windigen Boot ziemlich rasch erkälten und trotzdem einen Sonnenbrand holen. . Aber es ist meist  ein tolles Erlebnis. Die Piratenfahrt sowieso.

 


Skanes und Sousse
 

 

In Skanes nahe dem Flughafen von Monastir haben wir Urlaub im PrimaSol Golden Beach Club gemacht. Uns hat es dort alles in allem ganz gut gefallen. Für die Größe der Anlage mit etwas mehr als 250 Zimmern, also nicht allzu groß, wurde dort eigentlich eine Menge geboten.

 

 

Die Hotelanlage hatte eine schöne Lobby, wo auch manchmal, wenn es draußen zu windig war, die Animationsshows durchgeführt wurden oder Karaoke angesagt war.

 

 

Tagsüber verbachte man dort bevorzugt an den Pools oder am Strand. Liegen waren dort reichlich vorhanden. In den Pools konnte man recht gut schwimmen.

 

 

Die Poolanlage ist quasi von den Hotelgebäuden eingebettet.

 

 

Ausruhen und sich sonnen konnte man direkt an den Pools oder auf dem grünen Rasen in der kleinen Gartenanlage, neben dem Animationsbereich oder dem Restaurant, wo bevorzugt mittags in Badebekleidung drinnen oder draußen gegessen werden konnte.

 

 

Ab und zu gab es Livemusik im Golden Beach Club, manchmal sogar tagsüber von einer "durchmarschierenden" landestypischen Kapelle.

 

 

Wer dort Urlaub macht, der genießt es immer wieder, die Altstädte von Monastir oder Sousse zu besuchen. Ein launiger Shoppingbummel in der Medina ist einfach ein Muss. Und es gibt ja auch in beiden Städten viel anzuschauen. Vom unserem damaligen Hotel ging  geht es bequem und preiswert mit dem Taxi dorthin.

 

 

Und wer möchte, der startet vom Hafen aus zu einer kleinen Piratentour auf so einem dekorativen Schiff.



Djerba

 

Auf der tunesischen Insel Djerba waren wir vor vielen Jahren. Dort ist vor allem eher ruhiger Urlaub angesagt. Im Calimera Yati Beach auf der Insel Djerba hat es uns sehr gut gefallen. Im Frühjahr erlebten wir dort  schon ziemlich sommerliche Temperaturen, das Wasser aber war für die Jahreszeit doch noch reichlich  kühl.

 

 

Hier die damalige Ruhe-Pool-Anlage vom Yati Beach. An der anderen meerseitigen Pool-Anlage wurde Animation und Programm gemacht. Dort war  es deshalb auch gästemäßig stärker frequentiert, ging es lebhafter zu.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1und1 Website-Builder erstellt.