GRIECHENLAND

 

Die griechische Insel Rhodos ist oder war zumindest einige Jahre  unser bevorzugtes Urlaubsdomizil in Europa. Dort haben  wir wiederholt Urlaub gemacht. Eigentlich immer in  Hotelanlagen in Kalithea. Das liegt ziemlich nah an Rhodos Stadt. Der Ort selbst liegt auf einem Berg. Das Dörfchen ist idyllisch, gern hätte ich dort ein kleines Ferienhaus gehabt, so jedenfalls der Wunsch vor einigen Jahren. Rhodos hat natürlich eine tolle Atmosphäre, allerdings ist es dort dann auch gleich etwas teurer. Mich fasziniert vor allem die Musik der Griechen. Die landestypischen Gaumenfreuden, die vielen schmackhaften Speisen, mag ich ohnehin am liebsten.

 

 

Schöne Lokalitäten gibt es in der lebhaften Altstadt von Rhodos ja reichlich. Dazu eine Menge Livemusik. In Mikes Taverna, einer ganz urigen alten Kneipe, habe ich sogar s

vor vielen Jahren schon im Rahmen eines launig-gemütlichen Abends selbst gesungen und gespielt (Bild). Es war  dort einfach super und die Musiker bei Mike waren  ohnehin ein Klasse für sich. Mike war ein Grieche und Rockmusiker, der aber auf der Insel in der Taverne seiner Familie "hängengeblieben" war.

 

 

Ist dieser Sonnenauf- oder -untergang auf Rhodos nicht fantastisch? Ich kann nicht mehr sagen, was es wirklich war, wahrscheinlich ein Sonnenaufgang. Jedenfalls habe ich ihn in Kalithea fotografiert - mit Blick auf die Bucht am "Eden Roc Hotel". Dort durften wir mehrere Ferienaufenthalte genießen. Zwar war  das Haus der Hotelanlage damals  schon etwas älter, aber trotzdem stimmte in der Anlage sonst alles. Und das Essen war Spitze. Mit dem Bus konnte  man zu Tiefstpreisen allabendlich in die faszinierende Altstadt von Rhodos, was nur 6 Kilometer entfernt ist, fahren.

Übrigens waren wir auch auf Chalkidiki, dem so genannten "letzten Finger", wo die Mönchsrepublik Athos (nachstehendes Bild) liegt. Mehr über Rhodos und Chalkidiki auf der Seite Griechenland...

 

 

Chalkidiki

 



Über Europas Kulturhauptstadt Thessaloniki (Bild unten) kommt man auf das gebirgige Chalkidiki. Quasi mit dem dritten "Finger" von Chalkidiki erreicht der Besucher dort das "Ende" der weltlichen Welt - Ouranoupolis auf der Halbinsel Athos, die Grenze zur gleichnamigen Möchsrepublik. Bei Ouraoupolis gibt es ein faszinierendes Hotel, das auch von hochrangigen und betuchten Griechen gern für einen Kurzurlaub - oder länger - genutzt wird: das "Eagles Palace Hotel". Dort haben wir vor vielen Jahren mal Individualurlaub gemacht.

 

 

Das "Eagles Palace" liegt sehr ruhig kurz vor Ouranoupolis, und es gibt dort neben einem eigenen Strand an der beschaulichen Anlage auch eine hoteleigene Motoryacht, mit der man seewärts nahe an die Mönchsrepublik gelangen kann.

 

 

Das Hotel gefiel damals  durch Ruhe, Niveau, Ambiente und den Service. Es war während unseres Besuches  ein sehr anspruchsvolles Haus, wo schon viele namhafte Persönlichkeiten  aus verschiedenen Ländern logiert hatten.

 

 

Abends nahm man gerne das Essen auf der Terrasse ein. Oder, wer mochte,  auch schon das Frühstück. Dann ging es für einige Gäste zum Tennis oder in den Pool mit Meerwasser oder  direkt zum  hoteleigenen Strand ins Meer.

 

 

Vom Hotel aus lässt sich das nahe Ouranoupolis rasch mit dem Bus oder mit einem Mietwagen erreichen. Nur Männern ist es gestattet, die Möchsrepublik von Athos zu besuchen.Aber mit der Yacht des "Eagles Palace" gelangte man durchaus in eine fototauglich Reichweite zur geschützten Insel. Und mit dem Fernglas und dem Teleobjektiv konnte man dann gut die imposanten Bauten der Athos-Mönche einfangen.

 

 

Bei der Abreise oder schon während des Aufenthaltes darf man natürlich nicht vergessen, an der großen Marmorstatue des Philosophen Aristoteles Station zu machen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1und1 Website-Builder erstellt.