Ägypten

Hurghada & Sharm el Sheik

 

 

Seit vielen Jahren ist unser bevorzugtes Reiseland Ägypten, konkret das Rote Meer bei Hurghada. Dort haben wir mittlerweile favorisierte Hotelanlagen. Das ist und war ursprünglich das Beach Albatros. Zwar ist diese Anlage nicht ganz neu und nicht so mondän wie einige aus jüngerer Zeit, aber dafür ein "ausgereiftes" Resort, umfassend erneuert, mit einer großen Zahl an Stammgästen. Wir gehören inzwischen auch dazu. 2008 hat die Pickalbatros-Hotelgruppe daneben das Albatros Palace Resort eröffnet. Im September 2008 haben wir in dem damals neuen Albatros Palace unseren siebten "Beach-Albatros-Urlaub" genießen dürfen. Mittlerweile haben wir mehr als 15 Urlaube in Ägypten gemacht..

 

 

 

 

Tagsüber ist der Ausblick von den Balkons oder von der Terrasse der Lobby ebenso faszinierend. Im Hintergrund ist das Meer zu sehen. In der Lagune vor dem Strand befinden sich mehrere kleine Riffe mit schönen Korallen und vielen farbenprächtigen Fischen. Die großzügige angelegte Poollandschaft bietet sowohl Aktiv- und Spielbereiche mit Animation, eine tolle Kinderpoollandschaft für die kleinen Gäste und Ruhepoolbereiche, wo man wirklich gut entspannen und ausruhen kann.

 

 

Auf der Terrasse oben, wo es in die Hotellobby geht (Bild) wird allabendlich schöne Livemusik geboten. Oder wer möchte, kann dort eine Shisha (Wasserpfeife) rauchen, was wir natürlich auch wieder gemacht haben.

 

 

Eine Etage tiefer unter dieser Terrasse gibt es eine weitere als "Plattform" und Zugang zu den verschiedenen Restaurants. Mittlerweile gibt es dort sechs Restaurants zur Auswahl, die Imbisse am Pool und am Strand nicht mitgerechnet. Man kann sowohl in den Restaurants als auch draußen auf der Terrasse (Bild) die Mahlzeiten einnehmen.

 

 

Das Albatros Palace hat mehrere Cafes und Bars mit sehr schönem Ambiente sowie eine eigene Diskothek im Hauptgebäude zur Straße hin. Auf der Terrasse zur Hotellobby (mit Blick auf die illuminierte Poollandschaft) ist jeden Abend Livemusik angesagt, dazu wird dann auch gelegentlich spontan getanzt...

 

 

Das Albatros Palace ist immer wieder ein Erlebnis. Der Hotelkomplex ist quasi um eine riesige Poollandschaft angelegt worden, die abends toll illuminiert ist.

 

 

Angefangen hat alles im Beach Albatros, der "Mutterhaus" der Pickalbatros-Hotelgruppe in Hurghada. Der Vorteil sowohl des älteren Stamm-Hotels Beach Albatros als auch des Albatros Palace ist, dass die Anlagen direkten Meerzugang haben - das ist längst nicht mehr selbstverständlich in dieser Urlaubsregion. Das Stammhotel Beach Albatros besteht aus einem Haupt-Hotelkomplex sowie zahlreichen Nebengebäuden in einer riesigen Parkanlage. Damals gab es dort sogar ein Amphi-Theater.  

 

 

Es gibt in der Nachbarschaft des Beach Albatros weitere Resorts der Pickalbatros-Gruppe, etwa das Aqua Blu oder  das Aqua Vista.  Sie sind  jüngeren Datums, haben keinen direkten Meerzugang am Resort, dafür aber einen eigenen Strandbereich neben dem Beach Albatros. Das Beach hat eine eine Riesen-Wasser-Rutsche.

 

 

Alle Anlagen verfügen über vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Dort wo früher im Beach Albatros Areal ein großer Sportplatz angesiedelt war und wo auch Nationalteams und Profimannschaften Trainingslager absolvierten,  gibt es jetzt die Wasserrutsche (im Bild oben vor einigen Jahren) und eine umfangreiche Ruhe-Pool-Anlage mit eigenem Bar- und Restaurantbereich für die Getränke und Snacks während des Tages.

 

 

Außerdem verfügte das "Mutterhaus" das Beach Albatros damals über eine eigene Tennisanlage, ein riesiges betreutes Kinder-Areal, den Kids-Club, eine Mini-Golf-Anlage, Open-Air-Schach, die Pirati-Tauchschule am Strand, eigenes Fitness-Center und Hallenbad, eigene Arztpraxis, eigene Diskothek, Karaokebar und natürlich  mehrere Restaurants und Einkaufsshops

 

 

Besonders gefallen hat uns, dass es in der relativ flachen Lagune vor den beiden Hotelanlagen sehr schöne kleine Riffe (Riffbäume) gibt, die man bequem schwimmend erreichen und wo man fantastisch schnorcheln (Bild) kann. Da lassen sich natürlich trefflich Unterwasseraufnahmen machen.

 

 

Diesen Blaupunktrochen habe ich selbst mit meiner digitalen Unterwasserkamera im Sommer 2008 an unseren Hausriffen im Bild festgehalten. Und auch Rotfeuerfische konnten wir 2008 dort regelmäßig beobachten.

 

 

Wer aber weder taucht oder schnorchelt - selbst schuld - der kann in Hurghada eine Unterwasserfahrt mit dem Touristen-U-Boot "Sindbad" machen. Ein schöne Sache und man kann unterwegs solche Unterwasserfotos machen.

 

 

Zurück zum Beach Albatros: das Animationsteam, das dort drei Anlagen betreut, ist groß und erfahren, bietet den Gästen ein wirklich riesiges Unterhaltungsprogramm. Wer ab und zu dort mitmacht, sich auch etwas mit den Animateuren anfreundet, der bekommt auch gute Tipps von ihnen. Die Wassergymnastik im Pool (im nächsten Bild mit dem damaligen Animations-Teamleiter Walid, genannt "Chikipon") oder im Meer am eigenen Strand ist ja noch ein normaler Standard...

 

 

...dagegen war das Animationsprogramm des engagierten Teams dort ganz einfach "Spitze". Was wohl auch der Tatsache geschuldet ist, dass hier ein größeres Animationsteam das ganze Jahr über für gleich mehrere zusammenhängende Urlaubsanlagen Programm machte.

 

 

Schöne attraktive Ausflüge gehören bei einem Ägypten-Urlaub einfach dazu. Davon haben wir all die Jahre viele gemacht, etwa nach Luxor oder nach Kairo.

 

 

Die Fahrt nach Kairo etwa ist zwar ganz schön stressig, aber die Millionen-Metropole wenigstens kurz zu erleben, das gehört bei einem richtigen Ägypten-Urlaub einfach dazu. Da ist dann "Sultan" in seinem Element, etwa bei den Pyramiden von Gizeh (Bild) oder in den Souks der Altstadt. Wer einmal einen schönen Urlaub in Ägypten erlebt hat, der kommt wieder - und beschäftigt sich auch mit der großartigen faszinierenden Kulturgeschichte dieses Landes...



Beach Albatros Hurghada 2007

 

 

In Spätsommer 2007 erlebten wir  wieder einen wunderschönen Badeurlaub in unserer damaligen Lieblingsdestination Beach Albatros. Dort waren wir seinerzeit wie viele andere Urlauber Stammgäste. Was den Vorteil hatte, dass man sich - wenn man dort ankam  - sofort ohne Eingewöhnung erholen konnte und auch zahlreiche Bekannte traf.

 

 

Der damalige  Hoteldirektor Jean-Pierre Hoffer und dessen liebe Frau Anna sind schon lange  gute Freunde von uns. Hier sitzen die beiden mit Christiane auf der Terrasse des Hauses bei Freunden in Hurghada, wo wir alle privat zu einem großen Fischessen eingeladen waren. Anna und Jean-Pierre sind selbst ganz ausgezeichnete Gastgeber, leben mittlerweile in Marokko, wo sie in Marrakesch ein wunderschönes eigenes Riad betreiben, inmitten der Altstadt. Mehr dazu auf der Marokko-Seite meiner Homepage und unter den News früherer Jahre.

 

 

Im Jahre 2007 haben wir uns drei Wochen dort lang prima erholt, sind viel geschwommen und haben an unserer Hausriffen geschnorchelt, haben viele Bekannte getroffen, ein bisschen Shopping gemacht und neue nette Leute kennen gelernt.

 

 

Und wir haben wieder ganz tolle Fische unter Wasser gesehen, Land und Leute kennen gelernt, Freunde getroffen und ein bisschen bei der Ferien-Unterhaltung "mitgemischt".

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1und1 Website-Builder erstellt.